Willkommen beim Nationalen Zentrum für Cybersicherheit

Das Nationale Zentrum für Cybersicherheit (NCSC) ist das Kompetenzzentrum des Bundes für Cybersicherheit und damit erste Anlaufstelle für die Wirtschaft, Verwaltung, Bildungseinrichtungen und die Bevölkerung bei Cyberfragen. Mit dem NCSC, unter der Leitung des Delegierten des Bundes für Cybersicherheit, will der Bundesrat die aktive Rolle des Bundes zum Schutz der Schweiz vor Cyberrisiken verstärkt wahrnehmen.


Aktuell:

09.09.2020: Im Moment sind SMS im Umlauf, welche angeblich von der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV) stammen. Sie geben vor, dass die letzte Rechnung zweimal bezahlt wurde und ein Betrag zurückerstattet werde. Es handelt sich hierbei um eine betrügerische SMS! Klicken Sie nicht auf den Link und löschen Sie die SMS umgehend.

12.08.2020: In letzter Zeit erhalten Bürgerinnen und Bürger Nachrichten, die angeblich von Dienstleistern wie der Post, der SBB, DHL oder der Eidgenössischen Zollverwaltung stammen und irgendwelche Gebühren verlangen. In einigen Fällen sollen Kreditkartendaten eingegeben werden, in anderen Fällen soll man die Gebühr via Mobiltelefon bezahlen. Es gibt ebenfalls die Variante, wo der Betrag mit einer Paysafecard bezahlt werden soll. Es handelt sich hierbei um betrügerische E-Mails. Seien Sie vorsichtig.

15.07.2020: Kritische Verwundbarkeit in Microsoft Windows Server (SIGRed). Microsoft hat ein Sicherheitsupdate für eine kritische Verwundbarkeit im Windows Domain Namen System (winDNS) veröffentlicht.

01.07.2020: Die Verordnung über den Schutz vor Cyberrisiken in der Bundesverwaltung (CyRV) tritt in Kraft

28.05.2020: SwissCovid App - Heute beginnt der Public Security Test. Unterstützen Sie uns, die Sicherheit der SwissCovid App zu erhöhen und melden Sie uns Ihre Testergebnisse via NCSC Webseite

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Aus MELANI wird das «Nationale Zentrum für Cybersicherheit»

Um die Aktivitäten des Bundes im Bereich Cyberrisiken zu stärken hat der Bundesrat am 30. Januar 2019 unter anderem ein Kompetenzzentrum für Cybersicherheit beschlossen, welches auf bestehenden Kompetenzen und Fachstellen wie der gut etablierten Melde- und Analysestelle Informationssicherung (MELANI)  aufgebaut wird. 

Per 1. Juli 2020 ist die Verordnung über den Schutz vor Cyberrisiken in der Bundesverwaltung (CyRV) in Kraft getreten und MELANI ist organisatorisch dem NCSC angegliedert. 

Die Aufbauarbeiten für das «Nationale Zentrum für Cybersicherheit» unter der Leitung des Delegierten des Bundes für Cybersicherheit, Florian Schütz, sind in vollem Gang. Weitere Informationen finden sich unter: «Über NCSC». 

 
 
 
 
 

Nationale Anlaufstelle

Das «Nationale Zentrum für Cybersicherheit» ist erste Anlaufstelle für Fragen im Bereich Cyberrisiken. Die dort angesiedelte «Nationale Anlaufstelle» basiert auf MELANI. Wie bis anhin werden Meldungen zu Cybervorfällen vom MELANI-Team entgegengenommen und analysiert. Seit Anfang 2020 jedoch unter dem neuen Label «NCSC».

 
 

doku_156

Die MELANI Halbjahresberichte erläutern die wichtigsten Tendenzen und Entwicklungen rund um Vorfälle und Geschehnisse in den Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Mit Checklisten und Anleitungen können Sie in verschiedenen Themenbereichen Ihre Systeme sicherer machen. 

https://www.ncsc.admin.ch/content/melani/de/home.html